Unterwasserkarte mit Alcohol Inks gestalten


Zuerst schneide ich mir aus Yupo Papier eine Mattung mit den Maßen 14,2x10cm zurecht. Da ich mit Alcohol Inks arbeiten möchte, nehme ich meine Glasarbeitsmatte als Unterlage.
Ich bringe einige Tropfen von den Alcohol Inks „Willow“ und „Cloudy Blue“ auf das Yupo Papier auf. Mit Hilfe eines Strohhalmes puste ich die Farbe vorsichtig hin und her, so dass die beiden Farben ineinander
verlaufen. Mit der Blending Solution unterstütze ich das Verlaufen zusätzlich. Abschließend gebe ich ein bisschen vom Alcohol Inks Pearl auf, um einen schönen Perlmutteffekt zu erzeugen. Danach muss alles
erstmal gut trocknen.
In der Zwischenzeit bereite ich den Aufleger vor. Hierfür stanze ich mir ein gestitchtes Rechteck mit der Big Shot aus. Damit es farblich zusammenpasst, verwende ich einen hellblauen Cardstock. Ich benutze das Stempelset „Ahoi“ von Dini Design, denn das passt perfekt zu einer Unterwasserkarte. Zuerst stemple ich die Motive mit dem Distress Oxide Peeled Paint und anschließend stemple ich nochmal drüber, allerdings
mit dem transparenten VersaMark Stempelkissen. Hierauf kommt ein Embossing Puder in Crystal Clear und ich nehme zum Erhitzen meinen Embossingfön. Dadurch bekommen die Stempelabdrücke einen schönen
Glanz und mehr Dimension.
Wenn das Yupo Papier mit den Alcohol Inks getrocknet ist, kann ich den Aufleger inkl. ein bisschen Deko mit 3D-Klebepads aufkleben.
 

Wenn Euch Julias Beitrag gefallen hat, schaut gern auch auf ihren Kanälen vorbei. 

Instagram: lettersfromjuliet 

Youtube: Creations by Juliet

Hinterlassen Sie einen Kommentar