Grundausstattung zum Karten basteln - Was du wirklich brauchst

Nina´s Top 10 Produkte

Ihr seht immer wieder tolle handgemachte Werke wie Karten, Verpackungen und Alben und überlegt auch mit dem tollen Hobby Basteln anzufangen? Vielleicht seid Ihr aber auch schon fleißig dabei und möchtet wissen ob Eure Ausstattung komplett ist? Hier seid Ihr genau richtig! 

Ich erzähle euch einmal was meine 10 Produkte sind, auf die ich unter keinen Umständen verzichten möchte und welche Fehler ich mit meinem heutigen Wissen vermeiden würde.

 

1. Papierschneider:

Das A und O beim Basteln ist für mich das richtige Schneidewerkzeug. Nachdem ich viele kleine Beträge für furchtbar schlechte Schneidemaschinen ausgegeben habe, weiß ich nun, für das Geld hätte ich sofort was vernünftiges haben können. Ich arbeite mit zweierlei Schneidern und möchte beide nicht mehr hergeben. 

Zum einen ist da der kleine Hebelschneider von Vaessen Creative, den ich immer am Platz habe, da er eine tolle Größe hat. Er schneidet kerzengerade und sauber wie am ersten Tag. Das liegt vor allem daran, dass er sich mit jedem Schnitt selbst schärft und somit kein Wechsel des Hebels notwendig ist. 

Dann habe ich noch einen Allrounder, der für den Anfang wirklich super ist, denn er hat gleich zwei Funktionen. Ein Schneid-und Falzbrett. Die Klingen hierfür können im Shop nachbestellt werden.

 

2. Schere

Es empfiehlt sich trotz Papierschneiders immer eine gute Schere am Platz zu haben, sei es, um schnell ein Stempelmotiv auszuschneiden oder um Ecken zu kürzen. 

 

3. Lineal / Schneideunterlage

Ich besitze seit einer ganzen Weile ein Metalllineal und eine entsprechende Unterlage. Wozu fragt man sich, wenn man doch schon einen Papierschneider und eine gute Schere hat. Das Metalllineal benutze ich immer dann, wenn ich sehr dicke und feste Materialien zurschneide, wie zum Beispiel Graupappe. Hierfür nehme ich mir ein Cutter-/Bastelmesser zur Hand und schneide auf meiner selbstheilenden Unterlage. Es gibt mittlerweile tolle Sets, wo es das Lineal zusammen mit der passenden Unterlage gibt. 

 

4. Klebemittel

Natürlich muss man auch mal was zusammenkleben. Ich arbeite gern mit doppelseitigem Klebeband, benötige aber auch oft Flüssigkleber und Klebepads. Bei den Flüssigklebern haben sich für mich der grüne Tombow und Aleene’s Tacky Glue als gut bewährt. Beim doppelseitigen Klebeband hingegen greife ich gern auf das von CraftEmotions zurück. Kleine 3D-Klebepads nutze ich gern, um ein wenig Dimension auf eine Karte zu bringen, z. B. bei colorierten Stempelabdrücken.

 

5. Stempelhilfe

Ein absolutes „geb ich nicht mehr her“-Produkt ist auch meine Stempelhilfe. Angefangen zu stempeln habe ich mit Acrylblöcken. Mit der Zeit habe ich aber festgestellt, dass man mit der Stempelhilfe viel sauberere Abdrücke hinbekommt. Sollte ein Abdruck mal nicht so gut gelungen sein, kann man nochmal Farbe auftragen und trifft wieder genau die richtige Stelle. Mit der Stempelhilfe kann man außerdem auch Layering Stempel ganz einfach und unkompliziert verwenden. 

 

6. Stempelkissen

Gestartet habe ich mit einem ganz einfachen schwarzen Stempelkissen. Hierfür eignet sich zum Beispiel das Memento Stempelkissen. Die Tinte wird auf Wasserbasis hergestellt und ist somit gut geeignet, um Stempelabdrücke mit Alkoholmarkern zu colorieren, ohne, dass etwas verwischt. Solltet Ihr mit Aquarellstiften colorieren wollen, würde ich Euch eher ein Stempelkissen wie das Archival Ink empfehlen. Es ist wasserfest und permanent. 

 

7. Stempelsets

Zum Start ist es sinnvoll universell einsetzbare Stempelsets zu kaufen. Mit der Zeit entwickelt Ihr einen eigenen Geschmack und Tendenzen zu Tierstempeln, Blumenstempeln oder anderen schönen Sets. Gestartet habe ich mit einem Set, das verschiedene Sprüche und Wünsche hergibt. Außerdem empfiehlt es sich, ein Set mit einer Pflanze oder einem anderen schönen Motiv Eurer Wahl zu haben. Eine schöne Blume z.B. ist vielseitig nutzbar, ob für Geburtstage, Jubiläen in der Firma oder für Einladungen.

 

8. Karten und Umschläge 

Solltet Ihr Euch überwiegend für das Basteln von Karten interessieren benötigt Ihr natürlich Kartenrohlinge und dazu passende Umschläge. Diese gibt es in verschiedenen Größen und Farben. 

 

9. Papier

Natürlich benötigt man zum Basteln auch Papier. Solltet Ihr z. B. Alben basteln wollen, bieten sich schöne Papierblöcke mit aufeinander abgestimmten Farben und Mustern gut an. Auch zur Kartengestaltung eignen sich diese Papiere hervorragend. Hier spricht man dann von Designpapier.

Je nach Projekt ist auch unifarbener Cardstock wichtig. 

Sowohl Cardstock als auch Designpapier ist in unterschiedlichen Größen erhältlich und bietet für jeden Geschmack eine tolle Auswahl.

 

10. Dekoration

Nicht fehlen durfte bei mir von Anfang an die Dekoration. Hier sind der Kreativität genau wie beim Basteln an sich keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt je nach Geschmack dekorieren mit Stickern, Nuvo Drops, Enamel Dots, Washi Tape, Bändern, usw. Die Auswahlmöglichkeiten sind gefühlt wirklich grenzenlos und variieren je nach Geschmack sehr. 

 

 

 

Dieser Artikel wurde von Nina aus meinem Designteam verfasst.

Nina findet Ihr auch bei Instagram und Youtube

 

1 Kommentar

  • Toller Beitrag und tatsächlich sind auch ziemlich viele Produkte dabei, ich mir auch zum Anfang zugelegt habe. :)

    Denise Knemöller

Hinterlassen Sie einen Kommentar