Fuse Tool Anleitung - Shaker Hülle

Das Fuse Tool von We R Memory Keepers gehört mittlerweile zu meinen Lieblingstools! Man kann einfach so viele unterschiedliche Sachen damit machen!

Heute zeige ich euch eine Shaker Hülle, wofür man die braucht?

Ich habe sie für das Kindergarten Portrait Album meiner Tochter gestaltet. Es ist sozusagen das Deckblatt des Ordners. Und dahinter kommen hoffentlich ganz viele tolle Kita Erinnerungen!

So eine Shaker Hülle lässt sich aber auch gut als Monats Cover in einem Planner nutzen oder als Deckblatt in einem Fotoalbum, da fällt euch bestimmt noch einiges mehr ein als mir.

Für meine Shaker Hülle habe ich das Stanzset "Märchenhafte Fantasie" von Sizzix genutzt.

Die einzelnen Stanzen habe ich in unterschiedlichen Farben mit der Big Shot ausgestanzt. 

Um die einzelnen "Bilder" mit unterschiedlichen Farben zusammenzusetzen, trenne ich die einzelnen Teile mit einer Schere voneinander. Sizzix macht es einem da sehr leicht, da die Teile schon an vielen Stellen getrennt sind, man muss nur noch an den Enden etwas durchschneiden und schon hat man die kleinen Einzelteile.

Aus den Resten, die man für das aktuelle Projekt nicht benötigt, kann man super weitere, wie in diesem Beispiel, Regenbögen zusammen setzen. 

Damit der schöne Regenbogen entsteht müssen jetzt alle Teile wieder zusammengesetzt werden, dafür habe ich den Regenbogen noch einmal in hellgrau ausgestanzt, diesen habe ich vollständig gelassen, da ich Ihn als Basis zum Aufkleben nutze. 

Das schwierige bei so vielen kleinen Teilen ist den Kleber so aufzubringen das es am Ende nicht überall hässliche Kleberänder entstehen.

Zum Glück gibt es dafür aber eine ganz einfach Lösung!

Mit den Micro Klebepunkten von Creative Expressions (Sticky Specks) ist das absolut kein Problem mehr. Das Blatt hat viele winzig kleine Klebepunkte. Man zieht einfach die Schutzfolie ab, legt das ausgestanzte Teil auf die Klebepunkte und drückt es etwas fest, am besten mit einem Falzbein. Dann einfach mit einer Pinzette abziehen und aufkleben. Wenn ein Paar Klebepunkte am Rand des ausgestanzten Teil hängen bleiben, kann man diese vorher noch entfernen, auch das geht ganz einfach.

Und schon kann alles zusammengesetzt werden.

Um mir besser vorstellen zu können wie die Folie am Ende aussehen könnte, habe ich dann alle ausgestanzten teile auf der Folie angeordnet.

Damit am Ende nicht alles durcheinander rutscht, habe ich unterschiedlich große Kreise mit dem Fuse Tool von We R Memory Keepers geschweißt. Dafür habe ich das Stanzset "Kreise" von Sizzix zur Hilfe genommen.

Damit auch in den Zwischenräumen Pailletten platziert werden können, habe ich zwischen den Kreisen ausreichend Abstand gelassen, sodass die Pailletten überall hinkommen.

Da meine Folie bereits an zwei Seiten geschlossen ist, habe ich unten links angefangen die ersten Teile mit ein paar Pailletten einzuschweißen.

Die Kreisstanzen lassen sich super als Schablone nutzen, einfach mit dem Fuse Toll am äußeren Rand entlangfahren.

Wenn alles eingeschweißt ist, müssen nur noch die Pailletten für die Zwischenräume in die Folie und dann kann auch der Rand zugeschweißt werden.

Als Unterlage für die Arbeit mit dem Fuse Tool habe ich die Glasmatte von We R Memory Keepers genutzt.

Und schon ist die Hülle fertig!

Jetzt nur noch an den gewünschten Stellen lochen und einheften!

Wenn Ihr ganz kleine Pailletten oder Glitzer für die Zwischenräume nutzt, solltet ihr Eylets mit dem Crop-A-Dile von We R Memory Keepers setzen, damit diese nicht durch die Löcher rutschen.

Oder ihr macht noch eine Schweißnaht um die Löcher, je nachdem was Ihr schöner findet.

Ich hoffe die Anleitung hat euch gefallen! 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar